MOBILITÄTSFESTIVAL


Karlsruhe feiert am 16. und 17. Juni das Festival der Mobilität


Wer schon immer davon geträumt hat, mit dem Fahrrad durch einen U-Bahn-Tunnel zu radeln, der sollte sich das Wochenende 16. und 17. Juni fett im Kalender markieren: Neben zahlreichen weiteren Veranstaltungen rund um das Thema Mobilität wird die Öffnung der Tunnelbaustelle für Radfahrer ganz sicher einer der Höhepunkte des ersten Karlsruher Mobilitätsfestivals sein.

Karlsruhe ist ohne Zweifel die Hauptstadt der Mobilität. Die Heimatstadt von Karl Drais, dessen revolutionäre Erfindung im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg 2017 mit einem mehrtägigen Fahrrad-Festival gefeiert wurde, ist auch Geburtsstätte des Automobil-Pioniers Carl Benz sowie des „Karlsruher Modells“ – und als Testfeld für autonomes Fahren ganz vorne mit dabei bei der Entwicklung der Mobilität der Zukunft. Weil nun auch das innerstädtische Großprojekt Kombilösung in die finale Phase geht – die U-Bahn-Tunnel sind im Rohbau fertiggestellt –, lädt Karlsruhe am 16. und 17. Juni zum verkehrsmittel-übergreifenden Mobilitätsfestival ein.



Auf dem größtenteils baustellenfreien Marktplatz wird mit einer großen Bühne, zahlreichen Infoständen rund um die Themen urbane, nachhaltige und E-Mobilität, einer LED-Infowand, Fahrradparcours und Mitmachangeboten für Kinder das Festival-Zentrum entstehen. Vom Marktplatz bis zum Europaplatz können Interessierte die zukünftigen U-Bahn-Haltestellen besichtigen und sich über den Fortschritt der unter- und oberirdischen Bauarbeiten informieren. Ein Höhepunkt des Festival-Wochenendes findet am Sonntagvormittag statt: Zwischen 8 und 12 Uhr haben Radfahrerinnen und Radfahrer die einzigartige Möglichkeit, den U-Bahn-Tunnel zwischen Mühlburger Tor und Gottesauer Platz / VBK mit dem – verkehrssicheren – Fahrrad zu befahren. Für mobilitätseingeschränkte Menschen ist die assistierte Besichtigung des Tunnels am Samstagnachmittag möglich. Ein großes Rahmenprogramm mit Bühnenshows, Video-Projektionen und der Langen Einkaufsnacht rundet das erste Karlsruher Mobilitätsfestival gebührend ab.



Zusammen mit KASIG, KVV, ADFC und vielen weiteren Partnern bietet die Stadt Karlsruhe zahlreiche Möglichkeiten, die große Welt der Mobilität und den Karlsruher Beitrag dazu auf die unterschiedlichsten Arten zu entdecken.

Ob Fahrrad-, Auto- oder Bahnfahrer: Beim ersten Karlsruher Mobilitätsfestival wird für alle Verkehrsteilnehmer viel geboten!