ÖFFENTLICHE AUSSCHREIBUNG


Vergabe:
Veranstaltungsordnungsdiensts für DAS FEST, Karlsruhe (Bitte immer angeben)


 


a)      Bezeichnung und die Anschrift der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle, der den Zuschlag erteilenden Stelle sowie der Stelle, bei der die Angebote oder Teilnahmeanträge einzureichen sind:


KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH
Alter Schlachthof 11b
76131 Karlsruhe
Herr
Marvin Schuchert
Tel.:
0721  782045-233
Fax: 0721  782045-999
E-Mail:


b)      Art der Vergabe:


Dienstleistung (VOL/A)


c)       Form, in der die Unterlagen einzureichen sind:


schriftlich in einfacher Ausführung, im verschlossenen Umschlag, Umschlag mit Kennzettel versehen


d)      Art und Umfang der Leistung sowie den Ort der Leistungserbringung:


Veranstaltungsordnungsdienst im Rahmen der Veranstaltung DAS FEST auf der Günther Klotz-Anlage (Parkanlage südwestlich der Innenstadt nahe der Europahalle) Karlsruhe


e)      ggf. die Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose: keine


f)        ggf. die Zulassung von Nebenangeboten: nein


g)       Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist: 02.-29. Juli 2018


h)      Bezeichnung und die Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können: siehe Buchstabe a)


i)        Angebotsfrist und Bindefrist:


           Angebotsfrist: 09. Mai 2018, 12:00 Uhr
           Bindefrist: 12. Juni 2018


j)        Die wesentlichen Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind: siehe Vergabeunterlagen


k)       Die mit dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die die Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters verlangen:


           a)   Kennblatt des Unternehmens bzw. aller Unternehmen einer Bietergemeinschaft mit Angabe des Firmennamens, kurzer Unternehmensdarstellung, der Rechts-form, der Anschrift, der Telefon- und Fax-Nummer, E-Mail-Adresse und der USt.-IdNr. sowie Nennung eines Ansprechpartners und dessen Kontaktdaten für Rückfragen


           b)   Eigenerklärungen zur Eignung inkl. Nachweise über mehrjährige Projekterfahrung mit vergleichbaren Veranstaltungen durch insgesamt drei Projekte aus den vergangenen fünf Jahren mit entsprechenden Referenzen und der Angabe eines Ansprechpartners mit Rufnummer sowie einer ausführlichen Beschreibung. Die Referenzen müssen grundsätzlich vom Bieter selbst bzw. einem Mitglied der Bietergemeinschaft erbracht worden sein. Referenzen von konzernverbundenen Unternehmen werden nur dann berücksichtigt, wenn diese rechtsverbindlich gegenüber dem Konzessionsgeber (KME) erklären, dass der Bieter uneingeschränkt und für die Gesamtlaufzeit der zu vergebenden Dienstleistungskonzession auf das Know-how und das Personal dieser Unternehmen zugreifen kann.


           c)   Erklärung zu Arbeitnehmern, die zur Durchführung des Auftrags zur Verfügung stehen sowie der in Betracht gezogenen Subunternehmer, mit Angaben zu ihrer Qualifikation und beruflichen Erfahrung insbesondere mit Bezug auf den Gegenstand dieses Vergabeverfahrens


           d)   Nachweis des Bieters, dass er über eine Betriebshaftpflichtversicherung verfügt, mit Angabe und Nachweis der Versicherungssummen, bzw. Erklärung, dass er eine solche im Falle der Zuschlagserteilung binnen zwei Wochen nach Vertragsschluss abschließt


           e)   Aktuelle SCHUFA-Auskunft


           f)    Führungszeugnis des Geschäftsführers/ der Geschäftsführerin


           g)   Je nach Rechtsform Auszug aus dem Handelsregister


           h)   Negativbescheinigung über das Nichtvorliegen eines Insolvenzverfahrens oder Insolvenzantrages vom Amtsgericht


l)        Sofern verlangt, die Höhe der Kosten für Vervielfältigungen der Vergabeunterlagen bei Öffentlichen Ausschreibungen: keine


m)     Angabe der Zuschlagskriterien, sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden: siehe Vergabeunterlagen