Pressemitteilungen der Karlsruhe Event GmbH


 

Fulminanter Start für die SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE

Die SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE sind mit einem grandiosen Auftakt in ihre dritte Spielzeit gestartet. Gut 12.000 Besucher waren am Donnerstagabend vor das Schloss Karlsruhe gekommen und erlebten die Premieren aller insgesamt sieben neuen Shows auf der Karlsruher Schlossfassade, die sich bis zum 10. September wieder die  größte Leinwand Deutschlands verwandelt hat. „Bereits in den vergangenen beiden Spielzeiten mit über 750.000 Besucherinnen und Besuchern haben die SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE eine Zugkraft entwickelt, die weit über die Region hinaus wirkt und Karlsruhe zum sommerlichen Erlebnismittelpunkt macht“, so der Erste Bürgermeister von Karlsruhe, Wolfram Jäger, bei der Eröffnung. “Dazu sind die SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE zu einem perfekten Werbeträger für die Stadt Karlsruhe geworden“, so Jäger weiter.


Zur Pressemitteilung

Karlsruhe leuchtet: Die SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE 2017 feiern Premiere”

In einer Woche ist es soweit. Am 3. August feiern die SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE 2017 ihre Premiere. Die dritte Spielzeit, die im Rahmen der von Karlsruhe ausgerichteten Heimattage Baden-Württemberg stattfindet, legt ihren Schwerpunkt auf besondere Formen der Architektur. Man darf gespannt sein, wie die vom künstlerischen Vorstand des ZKM, Prof. Peter Weibel, kuratierten Künstler und Gruppen diese Thematik umsetzen. Diese Lichtkunstwerke kommen 2017 von Maxin10sity (Structures of Life), Asymptote / Hani Rashid & Lise Anne Couture (Hyperfine Splitting 008_Mediations on Jakob’s Ladder), Eyal Gever (CLEANSING), Urban Screen (INHOMOGENEOUS), Greg Lynn (Rolling Eye) und Zaha Hadid Architects (BEHAVIOUR MORPHE) auf der dann wohl größten Leinwand Deutschlands wirken. Dazu wird – passend zum 200. Fahrradgeburtstag – noch mit „Velografie für Drais“ von Peter Weibel eine Hommage an das Fahrrad auf der Schlossfassade zu erleben sein. Neben den neuen Werken werden auch einige der Shows der vergangenen beiden Jahre auf dem Karlsruher Schloss zu sehen sein. Vom 25. bis 27. August ist den Highlights aus 2015 und 2016 gar ein ganzes Wochenende gewidmet.


Zur Pressemitteilung

DAS FEST 2017: Eine Viertelmillion feiern friedliche Riesenparty am legendären “Mount Klotz”

„Das hier ist das beste Festival meines Lebens“, diesen Worten von Sido – wohlgemerkt schon am Samstagabend – konnte sich Martin Wacker, Cheforganisator und Geschäftsführer der veranstaltenden KARLSRUHE EVENT GmbH am Sonntagabend in seiner Bilanz zu DAS FEST 2017 anschließen: „Wenn 250.000 Menschen zusammenkommen, insgesamt zehn Tage friedlich feiern und das Wetter mitspielt, dann kann man nur von einem idealen Festival sprechen“, so Wacker. So viele Menschen, die sich bei Musik und Kultur begegnen, setzen aber auch ein starkes Zeichen und zwar ganz im Sinne von „Take-a-Stand“, einem Zusammenschluss europäischer Festivals um Stellung zu nehmen für ein tolerantes Europa und eine offene Gesellschaft.


Zur Pressemitteilung

DAS FEST 2017: Am Mount Klotz ist alles bereit

Vor-FEST lockte bereits 22.500 Besucher in die Günther-Klotz-Anlage


Schon seit knapp einer Woche ist die Günther-Klotz-Anlage die Festivallocation in Karlsruhe schlechthin und ab Freitag geht es dann bei DAS FEST Karlsruhe richtig rund – für die ganze Familie. Bis zum Sonntag, 23. Juli, gibt es dann auf dem gesamten Gelände ein breites Programm von Musik über Sport bis hin zu Kleinkunst. Der Hügelbereich mit der Hauptbühne – auf der unter anderem die Sportfreunde Stiller, Sido, Amy Macdonald oder Jennifer Rostock auftreten, ist ausverkauft. Doch weit über 70 Prozent des Programms, darunter drei Bühnen, sind kostenfrei zugänglich. Zusätzlich sendet SWR3 mit ihrem Festivalradio am Samstag und Sonntag live aus der Günther-Klotz-Anlage. Für das Klassikfrühstück am Sonntag gibt es noch ein Sonderkontingent von 1.500 Tickets. Sie wurden extra für Freunde klassischer Musik aufgelegt und sind an der Ticketkasse der Europahalle erhältlich – solange der Vorrat reicht.


Zur Pressemitteilung

12.000 feiern farbenfrohes Indien mitten in Karlsruhe

- 1. India Summer Days: großartige Premiere


Unter dem Motto „Baden-Württemberg trifft Maharashtra“ präsentierte sich an diesem Wochenende ein Stück Indien – und das mitten in Karlsruhe. Rund 12.000 Besucher erlebten in der Günther-Klotz-Anlage die parallel zum „Vor-FEST“ erstmals stattfindenden India Summer Days. „Auch wir als Veranstalter sind von dieser riesigen Resonanz überwältigt“, zeigte sich Martin Wacker, Geschäftsführer der KARLSRUHE EVENT GmbH, von den Indien-Tagen als Zuschauermagnet begeistert. „Wir wollten den Bürgerinnen und Bürgern Indien und seine Kultur näherbringen – die Begeisterung der Besucher hat das bestätitgt“, so Wacker weiter.


Zur Pressemitteilung

Indische Kultur beim Vor-FEST hautnah erfahren (07.07.2017)

- Authentisches Indien – mitten in Karlsruhe am 15. und 16. Julii 2017. Bollywood Masala Orchestra spielt bei den “India Summer Days” – Workshops jetzt buchen


Parallel zum „Vor-FEST“ sind die India Summer Days am 15. und 16. Juli 2017 eine Reise in das „wirkliche Indien“ – mitten in Karlsruhe und bei freiem Eintritt. „Seit einigen Jahren gibt es eine wirtschaftliche Partnerschaft zwischen Karlsruhe und dem indischen Pune“, so der Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und Sprecher des Indien Boards Karlsruhe. „Wir unterhalten dort ein Verbindungsbüro und können mittlerweile auf einige Erfolge zurückblicken. Mit den India Summer Days geht es uns darum, unseren Partner kulturell hier vorzustellen – mit seiner Musik, mit seinem Tanz mit seiner Küche oder als Reiseziel.“


Zur Pressemitteilung

Schlosslichtspiele Karlsruhe 2017 (03.07.2017)

„Die SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE reißen den Schlossplatz aus seinem Dornröschenschlaf. Was wir hier erleben, ist digitale Technik vom Allerfeinsten. Mit den SCHLOSSLICHTSPIELEN setzt sich Karlsruhe als digitaler Pionier in Szene,“ sagte Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister von Karlsruhe, im Vorfeld der SCHLOSSLICHTSPIELE. Im Rahmen der Pressekonferenz betonte zudem Prof. Peter Weibel, dass mit den Projection Mappings eine neue Art des Kinos nach Karlsruhe gebracht werde. Der künstlerische Schwerpunkt der SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE (03.08.2017–10.09.2017) liegt 2017 auf neuen Formen von Architektur, an der Schnittstelle von digitaler und realer Architektur. In Karlsruhe sind Stars der internationalen Architektenszene zu Gast, die digitale Projektion und analoge Kunst virtuos miteinander verschränken.


Zur Pressemitteilung

Sido, Feine Sahne Fischfilet und Jennifer Rostock – DAS FEST Karlsruhe macht sein LineUp komplett (21.06.2017)

Kultur- und Feldbühne locken zusätzlich mit attraktivem kostenfreiem Programm


Diese Mukke, dieser Beat. Das ist Hiphop, Masafaka. Das ist Sido, wenn am DAS FEST-Samstag (22.7.) die Bässe über den Mount Klotz wummern. Der Rapper kommt aus seinem Berliner Block und füllt den letzten noch freien Hauptact-Slot auf der Hauptbühne von Süddeutschlands größtem Familienfestival in der Karlsruher Günther-Klotz-Anlage. Das gaben die DAS FEST-Macher bei einer Pressekonferenz beim DAS FEST-Partner Contargo im Karlsruher Rheinhafen bekannt. Aber auch bei Jennifer Rostock und Feine Sahne Fischfilet zeigten die Organisatoren ein tolles Händchen.


Zur Pressemitteilung

Einblicke in Yoga und Ayurvedisches Kochen (16.06.2017)

Vorträge und Workshops zum Thema Ayurveda und Yoga – jetzt buchen!


Wenn sich am 15. und 16. Juli 2017 erstmals die India Summer Days unter dem Motto „Baden-Württemberg trifft Maharashtra“ in Karlsruhe präsentieren, dürfen sich die Besucher nicht nur auf eine große Vielfalt der indischen Kultur und Tradition in authentischer Art und Weise freuen. So kommen zum Beispiel auch zahlreiche Künstler, Musiker und Experten für Yoga und Ayurveda direkt aus Indien nach Karlsruhe.


Zur Pressemitteilung

India Summer Days – Baden-Württemberg trifft Maharashtra (06.06.2017)

Authentischen Indien – mitten in Karlsruhe am 15. und 16. Juli 2017


Unter dem Motto „Baden-Württemberg trifft Maharashtra“ präsentiert sich am 15. und 16. Juli 2017 in Karlsruhe ein Stück Indien. Mitten in der Günther-Klotz-Anlage finden parallel zum „Vor-FEST“ erstmals die India Summer Days statt. Besucher erleben dabei die große Vielfalt der indischen Kultur und Tradition auf authentische Art und Weise.


Zur Pressemitteilung

Mit Zaha Hadid Architects und Greg Lynn stehen die nächsten KünstlerInnen der SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE 2017 fest (23.05.2017)

Hochkarätige ArchitektInnen entwickeln Projection Mappings


Der künstlerische Schwerpunkt der SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE liegt 2017 auf neuen Formen der Architektur. Neben der ungarischen Künstlergruppe Maxin10sity und dem Architektenduo Hani Rashid/ Lise Anne Couture konnten in diesem Jahr das global agierende Studio der Pritzker-Preisträgerin Zaha Hadid sowie der amerikanische Architekt und Goldener Löwe-Preisträger Greg Lynn für die SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE gewonnen werden. Insgesamt hat der Kurator der SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE Peter Weibel sechs international renommierte KünstlerInnen und Künstlergruppen eingeladen, die Fassade des Schlosses mit herausragenden Projection Mappings zum Strahlen zu bringen. Gemeinsam mit dem ZKM veranstaltet die KARLSRUHE EVENT GmbH das Großevent 2017 bereits zum dritten Mal.


Zur Pressemitteilung

FahrradFestival lockt vors Schloss und auf den Schlachthof (17.05.2017)

200 Jahre Fahrrad wird in Karlsruhe “Ganz schön Drais!” mit vielen Einzelveranstaltungen gefeiert


Unter dem Veranstaltungstitel „Ganz schön Drais!“ verknüpfen die diesjährigen Heimattage Baden-Württemberg in Karlsruhe den Aspekt der Heimat mit einem außergewöhnlichen Stück Geschichte: die des Karlsruher Raderfinders Karl Drais, der mit seiner zukunftsweisenden Mobilitäts-Innovation die Welt vor genau 200 Jahren von vier auf zwei Räder stellte. Als Leuchtturmprojekt des landesweiten Fahrradjubiläums findet die zentrale Karlsruher Rad-Festwoche unter dem Motto „Ganz schön Drais!“ vom 24. bis 28. Mai gleich mit zwei außergewöhnlichen Highlights statt: Historisch wird es am Schloss bei der „IVCA Rally – Welttreffen historischer Räder“ zugehen. Anlässlich des Jubiläums haben sich knapp 400 internationale Sammler historischer Räder angemeldet. Höhepunkte dieses einmaligen Erlebnisses sind unter anderem Kostümausfahrten sowie verschiedene Rennen mit historischen Rädern.


Zur Pressemitteilung

25.000 Besucher des RiesenFahrrads begrüßt (16.05.2017)

Die beiden Riesenräder vor dem Karlsruher Schloss ziehen die Massen an


Das RiesenFahrrad vor dem Karlsruher Schloss ist ein wahrer Publikumsmagnet. Am heutigen Dienstagnachmittag konnte bereits der 25.000 Besucher begrüßt werden. Und dieser durfte sich heute gleich in doppelter Hinsicht freuen, denn feierte dieser zusammen mit seiner Familie seinen 38. Geburtstag. Der Karlsruher Oliver Forster nutzte so den sonnigen Frühlingstag, um ein paar Runden Karlsruhe aus luftiger Höhe zu genießen und wurde hier von Martin Wacker, Cheforganisator der Heimattage Baden-Württemberg und Geschäftsführer der KEG Karlsruhe Event GmbH sowie Klaus Hoffmann, Geschäftsführer der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH mit einem Geschenkpaket überrascht.


Zur Pressemitteilung

Baden-Württemberg-Tag sorgt für Begeisterung (07.05.2017)

Auftakt nach Maß für die Heimattage Baden-Württemberg 2017


Das Auftaktwochenende zu den Heimattagen Baden-Württemberg war mit 85.000 Besuchern allein am Schlossareal ein grandioser Startschuss zum fünfmonatigen Festival mit über 250 Einzelveranstaltungen. Die zahlreichen Angebote auf dem Schlossplatz und in der Karlsruher Innenstadt wurden hervorragend angenommen. Über 120 Aussteller zeigten in der Leistungsschau des Landes, was Baden-Württemberg zu bieten hat. Trotz des regnerischen Wetters zog es insgesamt 300.000 Menschen nach Karlsruhe, um neben den Auftaktfeierlichkeiten die Veranstaltungen auf den Innenstadtplätzen und den verkaufsoffenen Sonntag zu erleben.


Zur Pressemitteilung

Schlosslichtspiele Karlsruhe 2017 (02.05.2017)

Erste Künstler stehen fest: Maxin10sity und Hani Rashid/ Lise Anne Couture


2017 erstrahlt das Karlsruher Schloss erneut im Glanz herausragender Projection Mappings. Kurator der SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE ist ZKM-Vorstand Peter Weibel, verantstaltet werden sie von der KARLSRUHE EVENT GmbH.  Die ungarische Künstlergruppe Maxin10sity, die bei den SCHLOSSLICHTSPIELEN 2015 und 2016 vom Karlsruher Publikum gefeiert wurde, präsentiert in diesem Jahr ihre neue Arbeit Structures of Life [Strukturen des Lebens]. Für die diesjährige Ausgabe konnte zudem das international renommierte Architektenduo Hani Rashid und Lise Anne Couture gewonnen werden. Der künstlerische Schwerpunkt der SCHLOSSLICHTSPIELE 2017 liegt auf neuen Formen von Architektur, die die Verbindung zwischen digitalen Elementen und analogen Artefakten eingehen, um effiziente Antworten auf die Frage zu geben, wie Lebensräume künftig gestaltet werden können. Hani Rashid und Lise Anne Couture stehen stellvertretend für diese visionären Baukonstruktionen, die nicht zwangsläufig in real Gebautem münden.  Für die SCHLOSSLICHTSPIELE 2017 haben die Architekten die Arbeit Hyperfine Splitting 008_Mediations on Jakob’s Ladder realisiert.


Zur Pressemitteilung

RiesenFahrrad zum Jubiläum “200 Jahre Fahrrad” (28.04.2017)

Zwei Riesenräder drehen sich ab kommenden Samstag vor dem Karlsruher Schloss


Da stehen sie nebeneinander – imposant und von weit her sichtbar. Oder besser gesagt, sie drehen sich kontinuierlich. Die Rede ist vom RiesenFahrrad, gebildet aus zwei Riesenrädern, dem wohl sichtbarsten Zeichen des ersten großen Höhepunkts der Heimattage, dem Baden-Württemberg-Tag. Zusammen mit dem Karlsruher Schloss als Kulisse im Hintergrund ergibt das einen Anblick, der alle Kriterien eines Postkartenidylls mehr als erfüllt. Und natürlich bieten die beiden Riesenräder für alle Passagiere eine großartige Sicht auf Karlsruhe. Damit wird das RiesenFahrrad zum großen Wahrzeichen für das Jubiläum “200 Jahre Fahrrad”, das in Karlsruhe unter dem Motto “Ganz schön Drais!” gefeiert wird.


Zur Pressemitteilung

Programm der Heimattage Baden-Württemberg 2017 in Karlsruhe vorgestellt (28.03.2017)

Staatsrätin Gisela Erler: Beschäftigung mit eigener Heimat hat besondere Bedeutung in dieser Zeit


“Die Frage nach der eigenen Heimat ist die grundlegende Frage unseres alltäglichen Lebens. Aktueller denn je – nicht zuletzt angesichts zunehmender Globalisierung, der neuen Mobilität und vielen Migrationsbewegungen – bildet die Beschäftigung mit dem Begriff Heimat einen hervorragenden Rahmen für die diesjährigen Heimattage Baden-Württemberg in Karlsruhe”, so die Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung Gisela Erler am Dienstag (28. März 2017) im Rahthaus der Stadt Karlsruhe bei der Programmvorstellung der Heimattahe 2017. “Mit einem vielfältigen Programm aus Heimatgeschichte, Tradition, Gegenwart und Zukunftsthemen gestaltet der Gastgeber spannende Heimattage, die ideal zu unserem Land passen.” Karlsruhe ist die bislang größte Ausrichterstadt der Heimattage.


Zur Pressemitteilung

Schlosslichtspiele Karlsruhe vom 3. August bis 10. September – Schwerpunkt auf neuen Formen der Architektur (10.02.2017)

2017 erstrahlt das Karlsruher Schloss erneut im Glanz herausragender Projection-Mappings. Kurator der Schlosslichtspiele ist auch in diesem Jahr Peter Weibel: “Mit der Verschränkung von digitaler (Projektion) und analoger Kunst (Gebäude) generieren die Schlosslichtspiele eine neue Form von Architektur, eine neue Gleichung zwischen virtueller und realer Architektur. Die 2017 präsentierten Shows stellen eine Verbindung zwischen digitalen Elementen und analogen Artefakten, der künstlerisch gestalteten Barockfassade des Karlsruher Schlosses, her.


Zur Pressemitteilung

Bestleistung in Karlsruher Weltklasse-Atmosphäre (04.02.2017)

Britin Laura Muir läuft Hallen-Europarekord und Meeting-Rekord über die 3.000 Meter / 4.500 begeisterte Besucher zur dritten Station der IAAF World Indoor Tour in einer restlos ausverkauften Karlsruher Leichtathletik-Arena


Viel ist im Vorfeld beim Blick auf die Starterlisten spekuliert worden. Und die Ergebnisse der über 120 Athleten aus rund 40 Ländern hat dies bestätigt. Die INDOOR MEETING-Fans in der Karlsruher Leichtathletik-Arena haben auch im Jahr 2017 bei der dritten Station der IAAF World Indoor Tour in Karlsruhe wieder Leichtathletik der Weltklasse zu Gesicht bekommen. Allen voran der Hürdensprint der Frauen, über diesen im Vorfeld des Meetings viel gesprochen und geschrieben wurde, bestätigte die Weltklasseleistungen der Athleten.


Zur Pressemitteilung