Ticketvorverkauf für INDOOR MEETING Karlsruhe gestartet

Bereits zum 34. Mal sind am 3. Februar 2018 die Stars der Leichtathletik zu Gast in Karlsruhe. Nun hat der Ticketvorverkauf begonnen. Mehr...

INDOOR MEETING steht für Leichtathletik auf höchstem Niveau. Seit nunmehr 34 Jahren präsentieren sich Olympiasieger sowie Weltmeister jeweils zu Jahresbeginn in Karlsruhe. Erstmals in Halle 3 der Messe Karlsruhe (bislang Halle 2) erleben auch im Februar 2018 rund 4.500 Besucher Leichtathletik der Weltklasse live. Bereits seit 2016 gehört das INDOOR MEETING Karlsruhe der vom Leichtathletik-Weltverband IAAF gegründeten IAAF World Indoor Tour an. Neben den Stationen Düsseldorf, Boston, Madrid, Torun und Glasgow kommt die Weltelite der Leichathletik auch am 3. Februar nach Karlsruhe. Schnell sollten nicht nur die Athleten sein, auch der Besucher sollte sich beeilen – und zwar mit dem Ticketkauf. Tickets gibt es bei der Tourist-Informationen Karlsruhe (Bahnhofsplatz 6, 76137 Karlsruhe), beim Ticket-Service unter 0721 25000 oder online beim www.ticketmaster.de. Foto: Andreas Arndt www.meeting-karlsruhe.de

INDOOR MEETING: Noch stärkere IAAF World Indoor Tour startet in Karlsruhe

Erfreuliche Neuigkeiten gab es beim Businessabend der Leichtathletik zum INDOOR MEETING Karlsruhe mit Moderator Wolf-Dieter Poschmann, Pascal Rolling von PUMA, Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch sowie Sportdirektor Alain Blondel zu verkünden. Mehr...

Ziemlich genau 120 Tage sind es noch bis zum INDOOR MEETING Karlsruhe. Mit diesen Worten eröffnete Moderator Wolf-Dieter Poschmann den Businessabend der Leichtathletik in der Buhlschen Mühle. Rund vier Monate vor der 34. Auflage des Karlsruher Hallen-Leichtathletik-Meeting gab es in exklusiver Runde erfreuliche Nachrichten zu verkünden:


Gemeinsame Vermarktung der Fernsehrechte der IAAF World Indoor Tour


Die gemeinsame Vermarktung der Fernsehrechte der IAAF World Indoor Tour, zu deren Gründungsmitgliedern das Karlsruher Meeting gehört, sei erfolgreich gewesen, so Sportdirektor Alain Blondel. “Damit beginnt eine neue Ära, auf einer anderen Ebene. So können weltweit Bilder von der IAAF World Indoor Tour im Free-TV empfangen werden, analog zur Diamond-League im Sommer”, verkündete Blondel. So werde eine deutlich größere TV-Präsenz als in den vergangenen Jahren erreicht. „Dies ist ein gewaltiger Meilenstein, den wir erreicht haben“, stellte Meetingchef Martin Wacker, Geschäftsführer der ausrichtenden KARLSRUHE EVENT GmbH, fest. „Die gemeinsame Vermarktung war ein wesentlicher Grund für die Gründung der World Indoor Tour, die dadurch weiter an Renommee gewinnt.“ Prominente Unterstützung bekommt das INDOOR MEETING vom Land Baden-Württemberg. Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat nicht nur die Schirmherrschaft für das einzige internationale Hallen-Leichtathletik-Meeting in Süddeutschland übernommen, auch ein Landeszuschuss ist zugesagt. „Ein weiteres Zeichen für die Wertigkeit unserer Meetings“, wie Wacker hervorhob.


“Das Meeting von Karlsruhe ist das beste auf der Welt in der Halle” (Pascal Rolling)


Mit der Mode- und Sportmarke Puma konnte in Ettlingen ein Classic-Sponsor für das INDOOR MEETING präsentiert werden. Die Herzogenauracher waren bislang Ausrüster, was sie auch weiter zusätzlich bleiben werden. „Das Meeting von Karlsruhe ist das beste auf der Welt in der Halle“, so Pascal Rolling, Leiter Promotion Internationale Leichtathletik Puma: „Wir engagieren uns beim besten Meeting im Freien, der Diamand-League in Zürich. Da müssen wir uns auch für Karlsruhe engagieren. Diese Verbindung zu den besten Meetings der Welt ist uns sehr wichtig“, so Rolling weiter. Verbindung zu Puma hatte auch der Top-Gast des Abends.


“Ich springe gerne in der Halle. Die Zuschauer sind nah dran” (Marie-Laurence Jungfleisch)


Marie-Laurence Jungfleisch ist seit Juli Gesicht des Sportartikelherstellers und kann bereits auf einen Sieg bei der World Indoor Tour zurückblicken. 2016 gewann die mehrmalige deutsche Meisterin im Hochsprung den Tourauftakt in Karlsruhe und konnte sich dann am Ende der Tour auch die 20.000 US-Dollar Siegprämie für den Gesamtsieg im Hochsprung sichern. Am 3. Februar 2018 will sie diesen Erfolg wiederholen. „Ich springe gerne in der Halle. Die Zuschauer sind nah dran und es ist viel stimmungsvoller als Freiluft.“ Das Meeting in der Messehalle Karlsruhe ist in diesem Jahr Auftakt der nun insgesamt sechs Stationen umfassenden IAAF World Indoor Tour, die am 25. Februar dann in Glasgow ihr Finale hat. Kommenden Mittwoch, 11. Oktober, startet übrigens der Ticketvorverkauf für das 34. INDOOR MEETING Karlsruhe. Foto: Jürgen Rösner www.meeting-karlsruhe.de

INTERNATIONALER GOSPELKIRCHENTAG 2018 - Anmeldung jetzt möglich

Mit 5.000 Sängern ist der Internationale Gospelkirchentag das größte Gospelfestival in Europa. In genau einem Jahr wird es im September zum zweiten Mal nach 2010 in Karlsruhe stattfinden. Mehr...

Die Anmeldung für Sänger und Chöre ist ab sofort unter dem Motto „Deine Stimme - Dein Chor - Dein Festival“ möglich.

Dritte Spielzeit der SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE: Das größte digitale Kunstwerk begeistert über 250.000 Besucher

Mit einem nochmal besucherstarken Finalwochenende ging die dritte Spielzeit der SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE zu Ende. Mehr...

Insgesamt begeisterten die SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE 2017 rund 253.500 Besucher aus der ganzen Welt – und sie schufen am Gründungsort der Fächerstadt einen Treffpunkt für Karlsruherinnen und Karlsruher sowie ihre Gäste. Großen Zuspruch erhielten auch die Veranstaltungen, die während der SCHLOSSLICHTSPIELE auf dem Schlossplatz stattfanden. So kamen allein zum SWR Fernsehen Familienfest mit dem Konzert von Max Giesinger und Beatrice Egli knapp 17.000 Besucher. Der Landesfestumzug lockte rund 50.000 Besucher aus ganz Baden-Württemberg an, die sich auch bei der 2. Foodtruck Convention durch das breite kulinarische Angebot der rollenden Küchen probierten. Wir bedanken uns bei allen Besuchern der Schlosslichtspiele 2017! www.schlosslichtspiele.info

Verbindung von Tradition und Moderne als Erfolgsfaktor für die Heimattage Baden-Württemberg 2017

Der Landesfestumzug war letzter Höhepunkt und krönender Abschluss der Heimattage Baden-Württemberg 2017. Mehr...

50.000 Menschen zog es an die Umzugsstrecke in der Karlsruher Innenstadt. Hier waren besondere Publikumsmagnete das Karlsruher Schloss, an welchem der Umzug auch traditionell vom SWR Fernsehen live übertragen wurde, sowie der Friedrichsplatz, an dem parallel auch die FOLKLORIA, 6. Internationales Tanz- und Folklorefestival, stattfand. Aber auch die restliche Strecke über den Marktplatz bis hin zum Kronenplatz war gesäumt von begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauern. Und auch insgesamt waren die Heimattage, die in Karlsruhe von der KEG – Karlsruhe Event GmbH organisiert werden, ein großer Erfolg: über 685.000 Besucherinnen und Besucher konnten bei den vielen Veranstaltungen verzeichnet werden. Insgesamt 90 Gruppen aus ganz Baden-Württemberg waren beim Landesfestumzug zu sehen. Neben vielen traditionellen Gruppen spielte Karlsruhe hier auch Sonderthemen, so waren anlässlich des „200 Jahre Fahrrad“-Jubiläums auch viele historische Fahrräder im Zug zu sehen. Ebenso fuhren mehrere Oldtimer-Fahrzeuge mit, die so neben Karl Drais auch noch an einen weiteren großen Sohn der Stadt Karlsruhe, Carl Benz, erinnerte. Dass in Karlsruhe zudem auch die Zukunft der Mobilität vorangetrieben wird, zeigte das autonome Fahrzeug CoCar des FZI Forschungszentrum Informatik am KIT. So konnte Karlsruhe auch bei den Landesfesttagen seine Stärken in den Fokus rücken. Direkt im Anschluss an den Landesfestumzug wurde von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup auf den Stufen des Karlsruher Schlosses die Heimattage-Fahne an die nächste Ausrichterstadt Waldkirch übergeben. Waldkirchs Oberbürgermeister Roman Götzmann nahm dieses Symbol der Heimattage erfreut entgegen und schaut nun erwartungsvoll auf die Heimattage Baden-Württemberg 2018 in seiner Stadt. www.heimattage-karlsruhe.de

1 2 3 4 5 6 7 8 9 >