Bürogebäude der Karlsruhe Marketing und Event GmbH erstrahlt solidarisch in Rot

Im Rahmen der städteübergreifenden Aktion NIGHT OF LIGHT ließ auch die Karlsruhe Marketing und Event GmbH solidarisch ihr Bürogebäude rot erleuchten. Mehr...

Die Veranstaltungswirtschaft war der erste Wirtschaftszweig, der von der COVID-19-Krise getroffen wurde und er wird auch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit am längsten und tiefgreifendsten von den Auswirkungen betroffen sein. Faktisch alle Unternehmen aus den Bereichen Messebau, Veranstaltungstechnik, Eventagentur, Catering, Bühnenbau, Eventlocation, Messegesellschaft Kongresscenter, Tagungshotel, Konzertveranstalter, Künstler und Einzelunternehmer haben durch die erfolgten Veranstaltungsverbote seit dem 10.03.2020 innerhalb weniger Werktage ihre gesamten Auftragsbestände verloren. Die städteübergreifende Aktion NIGHT OF LIGHT möchte hierbei auf die dramatische Lage der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam machen und bildet in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni ein riesiges Licht-Monument, in dem Event-Locations und Spielstätten ihre Gebäude rot illuminieren.
Auch die Karlsruhe Marketing und Event GmbH ließ in der Nacht zum 23. Juni ihr Bürogebäude solidarisch rot erleuchten, denn ohne die Helden jenseits des Scheinwerferlichts, ohne Licht- und Tontechnik, ohne Bühnenbauer und viele weitere Partner wären Großveranstaltungen nicht denkbar.
Weitere Informationen zu NIGHT OF LIGHT finden Sie unter www.night-of-light.de.

Kampagne „Sommer in Karlsruhe“ führt Gäste und Karlsruher auf eine „Weltreise“ durch die Fächerstadt

Karlsruhe hat in Zeiten von Corona und Reisebeschränkungen auch ohne seine Großveranstaltungen einiges zu bieten. Mehr...

Hochkultur im ZKM, dem deutschen Centre Pompidou, leckere Dolci und weitere italienische Spezialitäten, Florida-Feeling beim Stand-Up-Paddling auf dem Altrhein oder coole Designerbrillen aus Amsterdam shoppen – die neue Kampagne „Sommer in Karlsruhe“ lädt zu einer „Weltreise“ durch Karlsruhe ein. Die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH und die KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH wollen mit der gemeinsamen Aktion zeigen, dass die Fächerstadt auch in Zeiten von Corona und Reisebeschränkungen eine lebens- und liebenswerte Stadt ist, mit vielen Überraschungen und spannenden Entdeckungen. Die Kampagne spielt die Angebote, die es in den kommenden Monaten in und um die Fächerstadt zu erleben gibt und richtet sich dabei sowohl an Gäste als auch an Karlsruher.
Auf der Seite www.sommer-in-karlsruhe.de sind die vielen Informationen zum Sommer in Karlsruhe gebündelt, unterteilt in die Themenbereiche „Kulinarik“, „Familie“, „Kultur“, „Natur“, „Ausflug in die Region“ sowie „Shopping“. Highlights sind die „Tipps der Woche“, die jeden Montag neu für Karlsruher und Gäste bereitgestellt werden.

Hinweise zur Ticketsituation für DAS FEST 2020

Alle DAS FEST-Fans dürfen sich trotz der Verschiebung ins kommende Jahr freuen, denn alle Tickets für 2020 behalten für 2021 ihre Gültigkeit. Mehr...

Zwar müssen alle FESTival-Fans 365 Tage länger auf DAS FEST warten, denn wie bereits verkündet wird DAS FEST coronabedingt mit seinem gesamten Line-Up in das Jahr 2021 verschoben. Alle Künstlerinnen und Künstler der Hauptbühne, darunter Passenger, Revolverheld, SDP, Joris oder Alice Merton spielen also im Sommer 2021 am Mount Klotz in der Karlsruher Günther-Klotz-Anlage.

Dann sind die Tickets für DAS FEST 2020 natürlich auch für 2021 (23. bis 25. Juli) gültig und können ohne Umtausch als Einlasskarte genutzt werden. DAS FEST setzt hierbei auf die Solidarität seiner Fans und hofft dass möglichst viele Festivalfreunde einfach kommendes Jahr die Tickets nutzen. Als Ticketbesitzer muss man nun also nichts weiter machen, als die Tickets gut aufzubewahren. Für all diejenigen, die ihr Ticket dennoch zurückgeben möchten, haben wir unter nachfolgendem Link weitere Informationen bezüglich der Rückgabe: Informationen zur Ticketrückgabe
Foto: Steffen Eirich

SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe 2020 finden in anderem Format statt

Die UNESCO Creative City of Media Arts Karlsruhe macht‘s möglich: Digitalkunstwerk mit weltweiter Strahlkraft weicht in den virtuellen Raum aus und ist überall zu sehen. Mehr...

Die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe finden auch in diesem Jahr statt allerdings in einem ganz anderen Format als in den fünf Jahren zuvor. Dabei wird die Eröffnungsshow am 5. August eine doppelte Weltpremiere sein: einerseits dürfen sich die Zuschauerinnen und Zuschauer auf eine neue Show international renommierter Video-Künstler freuen, und gleichzeitig werden sie Zeugen des weltweit ersten Web Projection Mapping überhaupt.
Zur virtuellen Eröffnung aus der Ferne
wird ein neues Stück gespielt, die übrigen Tage der SCHLOSSLICHTSPIELE zeigen ein Best-of, eine Auswahl der besten Stücke der vergangenen Jahre. Die virtuellen SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe sind vom 5. August bis zum 13. September kostenlos und weltweit online zu sehen.
Sobald größere Zusammenkünfte unter bestimmten Voraussetzungen und bei Durchführung entsprechender Maßnahmen wieder bedenkenlos möglich sind, sollen die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe aus der virtuellen in die dingliche Welt zurückkehren und wieder im öffentlichen Raum erlebbar werden.
Foto: Jürgen Rösner

Karlsruhe trotzt Corona und kauft lokal ein

Die Gemeinschaftsaktion „Dem Coronavirus trotzen: Gemeinsam stehen wir das durch!“ zur Unterstützung des Karlsruher Einzelhandels und der Gastronomie kommt sehr gut an. Mehr...

Zahlreiche Karlsruherinnen und Karlsruher halten den Händlern und Gastronomen der Stadt auch während des Shutdowns die Treue und nutzen Online- und telefonische Bestellung, Beratung und den kostenlosen Lieferservice der Fahrradkuriere.
Zwei Wochen nach dem Start der Aktion „Dem Coronavirus trotzen: Gemeinsam stehen wir das durch!“ können die Organisatoren eine erste positive Zwischenbilanz ziehen. Die von der Cityinitiative Karlsruhe (CIK) und der KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH in Kooperation mit der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH und der Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe initiierte Gemeinschaftsaktion zur Unterstützung des lokalen Einzelhandels und der Gastronomie wird von den Gewerbetreibenden wie auch den Karlsruherinnen und Karlsruhern sehr gut angenommen. Über 200 Händler und Gastronomen (Stand 7. April 2020: 120 Einzelhändler, 91 Gastronomiebetriebe) beteiligen sich und versorgen die Karlsruher Bevölkerung weiterhin mit ihren Produkten, die nach vorheriger Bestellung abgeholt oder kostenfrei geliefert werden können. Die Webseiten zur Aktion verzeichnen mit über 2.000 Besuchern pro Tag durchgängig hohen Zuspruch.
Die City Initiative Karlsruhe e.V. (CIK) und die KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH tragen fortlaufend alle Informationen zusammen, welche Karlsruher Händler und Gastronomen derzeit welchen Service aufrecht erhalten, und informieren darüber auf der Webseite www.karlsruhe-erleben.de.
Die Karlsruher Gemeinschaftsaktion sprach sich schnell auch bundesweit herum: Am vergangenen Donnerstag berichtete die ARD in einer Sondersendung direkt nach der 20-Uhr-Tagesschau über die Vorreiter-Aktion aus Karlsruhe, die erfolgreich die digitale Welt mit der analogen verknüpft und die lokale Wirtschaft in der Krise unterstützt.
Die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH sammelt auf dem gleichen Webportal die digitalen Angebote der Karlsruher Kultureinrichtungen: Von virtuellen Rundgängen durchs Museum über Audio-Lesungen bis hin zu Live-Theater im Videostream hat sich die Kultur in Karlsruhe viele innovative Formate einfallen lassen, um die kulturelle Vielfalt der Stadt auch während des Shutdowns am Leben zu halten.


Hier…
finden Sie die fortlaufend aktualisierten Listen:



- aller teilnehmenden Einzelhandelsgeschäfte: www.karlsruhe-erleben.de/shopathome
- aller teilnehmenden Gastronomiebetriebe: www.karlsruhe-erleben.de/foodathome
- der digitalen Angebote der Karlsruher Kultureinrichtungen: www.karlsruhe-erleben.de/smartathome

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >