Auftakt nach Maß für die Heimatage Baden-Württemberg 2017

Trotz des regnerischen Wetters zog es am vergangenen Wochenende tausende Besucher vor das Karlsruher Schloss sowie zu den Veranstaltungen auf den Innenstadtplätzen. Mehr...

Das Auftaktwochenende zu den Heimattagen Baden-Württemberg war mit 85.000 Besuchern allein am Schlossareal ein grandioser Startschuss zum fünfmonatigen Festival mit über 250 Einzelveranstaltungen. Die zahlreichen Angebote auf dem Schlossplatz und in der Karlsruher Innenstadt wurden hervorragend angenommen. Über 120 Aussteller zeigten in der Leistungsschau des Landes, was Baden-Württemberg zu bieten hat. Trotz des regnerischen Wetters zog es insgesamt 300.000 Menschen nach Karlsruhe, um neben den Auftaktfeierlichkeiten die Veranstaltungen auf den Innenstadtplätzen und den verkaufsoffenen Sonntag zu erleben. Neben dem Markenzeichen des Fahrradjubiläums „Ganz schön Drais!“, das RiesenFahrrad aus zwei Riesenrädern, war ein Höhepunkt des Wochenendes das Konzert von Curtis Stigers und der SWR Big Band am Samstagabend. Und auch die weiteren Programmpunkte auf der großen SWR-Bühne direkt vor dem Karlsruher Schloss sowie auf der Heimattage-Bühne neben dem Karl-Friedrich-Denkmal stießen auf großes Interesse bei den Besucherinnen und Besuchern. Großen Anklang fanden zum Beispiel der Auftritt der Trachtenjugend Baden-Württemberg am Samstagmittag, die Historische Modenschau, das Klassikfrühstück des Sinfonieorchesters der Dualen Hochschule Karlsruhe oder die Comedy-Shows von Werner Koczwara, Sascha Bendiks und Simon Höneß am Sonntag. Zum Erfolg des Tages trugen auch das Fest der Sinne auf dem Friedrichsplatz, der verkaufsoffene Sonntag sowie die vielen Angebote der Kultureinrichtungen und Institutionen bei, welche die Menschen nach Karlsruhe lockten.

Offizieller Auftakt der Heimattage Karlsruhe 2017 mit dem Baden-Württemberg-Tag

Auf ein breites Programmangebot vor dem Karlsruher Schloss dürfen sich die Besucher des Baden-Württemberg-Tags am 6. und 7. Mai freuen. Mehr...

Die Heimattage Baden-Württemberg finden in diesem Jahr im Herzen Badens statt und am kommenden Wochenende ist in Karlsruhe mit dem Baden-Württemberg der offizielle Auftakt mit einem breiten Programmangebot. Vor dem Schloss als Zentrum der Aktivitäten pulsiert also am Samstag, 6., und Sonntag, 7. Mai 2017, das bunte Leben. An den beiden Tagen werden die Heimattage so richtig erlebbar, spürbar und greifbar ganz nach deren Motto, die Vielfalt der Heimat und des Heimatbegriffs aufzuzeigen und zu vermitteln. Zudem findet in der Innenstadt auf dem Friedrichsplatz das Fest der Sinne statt und die City lockt mit einem verkaufsoffenen Sonntag. Höhepunkt  ist dabei auf dem Schlossvorplatz die Leistungsschau des Landes. Baden-Württemberg präsentiert in Karlsruhe, was seine Firmen, seine Regionen und seine Vereine alles zu bieten haben. Über 100 Aussteller werden vertreten sein, vom Bodensee bis zur Alp, vom Breisgau bis zum Odenwald – so unterschiedlich die einzelnen Regionen sind, so viel haben sie jeweils zu bieten. Auch der Landesausschuss Heimatpflege als Zusammenschluss von Vertretern der ehrenamtlichen Heimatpflege und den damit befassten Landesbehörden präsentiert sich in Karlsruhe. Eine weitere zentrale Anlaufstelle ist die Heimattage-Bühne vor dem Schloss. Dort klingt beispielsweise der Samstag aus mit einem Konzert, an dem nicht nur Freunde des Jazz ihre Freude haben werden. Mit Curtis Stigers gastiert einer der besten Vertreter dieses Genres in Karlsruhe. Zusammen mit der SWR Big Band präsentiert er um 20 Uhr „The Las Vegas Show“ – eine gelebte Zeitreise zum Mitswingen, bei freiem Eintritt. Und am nächsten Morgen geht es gleich weiter mit Big-Band-Sound. Zum Klassikfrühstück spielt um 11 Uhr „Das andere Orchester – Sinfonieorchester an der Dualen Hochschule“ unter anderem Klassiker der Filmmusik. Weiter geht es dann auf der Bühne mit der SWR I-Band sowie den Auftritten einiger Comedians. Neben der SWR-Bühne ist auch auf der Heimattage-Bühne viel geboten. Hier stellen sich verschiedene Orte und Vereine vor, zum Beispiel am Samstag die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 (11:45 Uhr), die Gemeinde Graben-Neudorf mit dem Thema „Die Tradition der Spargelkönigin“ (12:00 Uhr) oder die Trachtenjugend Baden-Württemberg (13:30 Uhr). Eine historische Modenschau gibt es um 16:15 Uhr, präsentiert vom Modehaus Schöpf. Der Sonntag beginnt auf der Heimattage-Bühne um 12 Uhr mit dem Alphornverband Baden-Württemberg, um 14:30 Uhr stellt der Lions Club Karlsruhe und Umgebung das Projekt „together Karlsruhe“ vor. Um 15:30 Uhr swingt das Turmberg Jazzquartett, gefolgt von der Ländlichen Tanz- und Trachtengruppe Kreis Karlsruhe (16:00 Uhr) und „The Good News Family – Musikverein Gospelhome e. V. Ettlingen und Karlsruhe (16:30 Uhr). Mitmachen ist angesagt beim großen Parcours des Karlsruher Netzwerks für Natur- und Umweltbildung. An den zehn Stationen verbinden sich Spaß und Information, an deren Ende der Erwerb das Umweltdiplom steht. Viel zu entdecken gibt es insbesondere für den Nachwuchs. Bastelstation, naturwissenschaftliche Experimente, Slackline, Kinderschminken oder Spielplatzcontainer – der Baden-Württemberg-Tag ist ein Fest für die ganze Familie. Zudem gibt es ein breites Rahmenprogramm, zum Beispiel den IHK-Tag der offenen Tür. Das Badische Landesmuseum lädt in die Sammlungsausstellung bei freiem Eintritt und lädt zur Führung der Sonderausstellung „Ramses – Göttlicher Herrscher am Nil“ (Samstag: 15 Uhr, Sonntag: 11, 14 und 15 Uhr). Auch für die ganz jungen Besucherinnen und Besucher wird beim Baden-Württemberg-Tag Einiges geboten sein. So gibt es an beiden Tagen von 13 bis 17 Uhr eine Gestaltungsaktion für Kinder, angeboten von der JUKS Jugendkunstschule der vhs Karlsruhe. Und wem das Treiben dann doch zu bunt wird, der kann jederzeit dem Trubel ein wenig entschwinden mit einer Fahrt im RiesenFahrrad. Letzteres ist sogar bis zum 28. Mai möglich, so lange prägen die beiden Riesenräder das Karlsruher Stadtbild. www.heimattage-karlsruhe.de

Erste Künstler der Schlosslichtspiele 2017 stehen fest

Mit den altbekannten "Maxin10sity" sowie Hani Rashid und Lise Anne Couture stehen die ersten Künstler der Schlosslichtspiele 2017 fest. Mehr...

Auch 2017 erstrahlt das Karlsruher Schloss erneut im Glanz herausragender Projection Mappings. Kurator der SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE, die das ZKM gemeinsam mit der KARLSRUHE EVENT GmbH veranstaltet, ist ZKM-Vorstand Peter Weibel. Freuen darf sich das Publikum wieder auf die ungarische Künstlergruppe Maxin10sity, die bereits bei den SCHLOSSLICHTSPIELEN KARLSRUHE 2015 und 2016 von den Besuchern gefeiert wurden. In diesem Jahr präsentieren sie ihre neue Arbeit “Structures of Life” (Strukturen des Lebens). Dabei erzählen Maxin10sity die Geschichte der Entstehung des Lebens, von der ersten Zelle bis zum menschlichen Pulsschlag. Weiterhin konnte für die diesjährige Ausgabe das international renommierte Architektenduo Hani Rashid und Lise Anne Couture gewonnen werden. Der künstlerische Schwerpunkt der SCHLOSSLICHTSPIELE 2017 liegt auf neuen Formen von Architektur, die die Verbindung zwischen digitalen Elementen und analogen Artefakten eingehen, um effiziente Antworten auf die Frage zu geben, wie Lebensräume künftig gestaltet werden können. Hani Rashid und Lise Anne Couture stehen stellvertretend für diese visionären Baukonstruktionen, die nicht zwangsläufig in real Gebautem münden.  Für die SCHLOSSLICHTSPIELE 2017 haben die Architekten die Arbeit Hyperfine Splitting 008_Mediations on Jakob’s Ladder realisiert.  Die Materialität des Gebäudes wird Stück für Stück aufgelöst: Es entstehen neue Strukturen im Fluss, reale Formgebungen der Schlossfassade interagieren mit computergenerierten Linien und Modellen. www.schlosslichtspiele.info

RiesenFahrrad zum Jubiläum "200 Jahre Fahrrad"

Ab kommenden Samstag drehen sich zwei Riesenräder vor dem Karlsruher Schloss. Aktuell laufen die Aufbauarbeiten hierfür. Mehr...

Ab kommenden Samstag gibt es für die Besucher des Karlsruher Schlosses und Vorplatzes etwas ganz Besonderes. Imposant und von weit her sichtbar. Oder besser gesagt, sie drehen sich kontinuierlich. Die Rede ist vom RiesenFahrrad, gebildet aus zwei Riesenrädern, dem wohl sichtbarsten Zeichen des ersten großen Höhepunkts der Heimattage, dem Baden-Württemberg-Tag. Zusammen mit dem Karlsruher Schloss als Kulisse im Hintergrund ergibt das einen Anblick, der alle Kriterien eines Postkartenidylls mehr als erfüllt. Und natürlich bieten die beiden Riesenrädern für alle Passagiere eine großartige Sicht auf Karlsruhe. Damit wird das RiesenFahrrad zum großen Wahrzeichen für das Jubiläum “200 Jahre Fahrrad”, das in Karlsruhe unter dem Motto “Ganz schön Drais!” gefeiert wird. Der Betrieb der Riesenräder beginnt am kommenden Samstag, 29. April 2017, um 12 Uhr. Hier wird Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup den offiziellen Startschuss für den Riesenradbetrieb geben. Auch der Erfinder der Laufmaschine, Karl Drais, wird zu diesem Termin seine Aufwartung machen. Musikalisch umrahmt wird die Auftaktveranstaltung von der Saxophonistinnen-Formation „Balanced Action“. Das RiesenFahrrad ist bis Sonntag, 28. Mai, immer Montag bis Donnerstag von 16 bis 21 Uhr, und Freitag bis Sonntag von 12 bis 21 Uhr, in Betrieb. Beim Baden-Württemberg-Tag am Samstag, 6., und Sonntag, 7. Mai, fahren die beiden Riesenräder von 11 bis 21 Uhr. Eine Fahrt kostet 5 Euro.

Heimspiel bei den Heimattagen

Max Giesinger kommt zum SWR-Familienfest Ticket-Verkauf startet am Mittwoch in Karlsruhe an zahlreichen Vorverkaufsstellen (Foto: SWR) Mehr...

Max Giesinger und Beatrice Egli sind die Höhepunkte des SWR Fernsehen-Familienfests am Sonntag, 3. September. Am kommenden Mittwoch, 26. April 2017, startet der Kartenvorverkauf in Karlsruhe. Erworben werden können die Karten zum Beispiel in den Verkaufsstellen des ADAC, den Geschäftsstellen der BNN, dem ETTLINGER TOR Karlsruhe, dem Badischen Landesmuseum im Schloss, der Tourist-Information Karlsruhe am Bahnhofplatz 6, der Congress Apotheke in der Ettlinger Straße 5 oder bei Notebookpartner in der Ettlinger Straße 9. Die Eintrittspreise sind familienfreundlich: Erwachsene zahlen 10 Euro, Kinder bis einschließlich 13 Jahre haben freien Eintritt.
 
Wer immer schon einmal wissen wollte, wie Fernsehen gemacht wird, hat beim bereits dritten SWR Fernsehen-Familienfest viele Möglichkeiten, den Stars und Machern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen. Vor den Augen der Zuschauer werden Sendungen produziert, wie etwa das beliebte SWR Kochduell „Marktfrisch“. Zudem sind zahlreiche Moderatorinnen und Moderatoren vor Ort und stellen sich den Fragen ihres Publikums – darunter Florian Weber Sonja Faber-Schrecklein, Tatjana Geßler, Martin Seidler, Jürgen Hörig, Anna Lena Dörr, Michael Kost und Jens Hübschen. In der „Erlebniswelt“ des SWR Fernsehen-Familienfests können die Gäste selbst aktiv werden und sich als Nachrichtensprecher, Moderator oder Sportreporter vor laufender Kamera versuchen.
 
Auf zwei Bühnen erwartet die Gäste des SWR Fernsehen Familienfest ein abwechslungsreiches Programm. Für das Lachmuskeltraining sorgt Christian „Chako“ Habekost, der sich in seinem jüngsten Solo-Programm „De Weeschwie’sch-Män“ intensiv mit seiner heimatlichen kurpfälzer Mundart auseinandersetzt. Für hemmungsloses Lachen ist auch der Comedian Özcan Cosar zuständig, der als „Adam & Erdal – Der Unzertrennliche“ die deutsch-türkischen Befindlichkeiten unter die Lupe nimmt. Abends tritt der deutsche Sänger Max Giesinger auf, der sich zur Fußball-EM 2016 mit „80 Millionen“ in die Herzen aller Fußballfans sang. Schlagerfreunde dürfen sich auf Beatrice Egli freuen. Die 28-jährige Schweizerin veröffentlichte im Februar 2017 ihr neueste Single „Federleicht“ aus ihrem aktuellen Studioalbum „Kick im Augenblick“ (2016). Neben Musik und Comedy erwarten auch SWR Fernsehmoderatorinnen und -moderatoren, Schauspieler und Köche des SWR Fernsehens die Gäste.
 
Für die jüngeren Besucher kommt der „Tigerenten Club“ auf die Bühne und auch der Europa-Park lädt zu seiner Show ein. In der „Erlebniswelt“ können sich alle Generationen in verschiedenen Disziplinen beweisen, zum Beispiel bei einer Speed-Radar-Messung für Fußballer, einem exklusiven Verkehrstraining oder auf einem Laufrad-Parcours.
 
Den Abschluss des SWR Fernsehen Familienfestes bildet die abendliche Lichtbespielung der Fassade des Karlsruher Schlosses im Rahmen der „Schlosslichtspiele Karlsruhe“.
 
< 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 >