Stadtfest und Tag der offenen Baustelle sorgen für volle Plätze, Straßen und Geschäfte

Hunderttausende Besucherinnen und Besucher lockte das Karlsruher Stadtfest am vergangenen Wochenende in die Karlsruher Innenstadt. Mehr...

Bei goldenem Herbstwetter waren am Wochenende wieder einige Hunderttausend Besucherinnen und Besucher unterwegs und sorgten für eine hervorragend besuchte Karlsruher Innenstadt. Das Angebot des kostenlosen Nahverkehrs im Stadtgebiet am Samstag und Sonntag wurde hervorragend angenommen und sorgte für eine entspannte Anreise. Mit einem großen Unterhaltungsprogramm, Live-Musik und Kleinkunst lockte das Stadtfest in die City, am verkaufsoffenen Sonntag strömten die Menschen in die geöffneten Geschäfte und der Tag der offenen Baustelle bot spannende Einblicke in die entstehende Nahverkehrswelt im Karlsruher Untergrund. Live-Musik auf dem Friedrichsplatz, Urban-Art auf dem Kronenplatz, das Kinder-Spiele-Paradies „Kirchplatz Kunterbunt“ und die beeindruckenden Shows der über 20 internationalen Straßenkünstlerinnen und -künstler lockten die Menschen aus Karlsruhe und der gesamten Region in die Innenstadt und boten ein außergewöhnliches Unterhaltungsprogramm für jederman.
Foto: Jürgen Rösner

Die Karlsruher Innenstadt feiert beim Stadtfest 2019

Zum Abschluss des langen Festivalsommers putzt sich Karlsruhe noch einmal heraus und feiert am zweiten Oktoberwochenende das beliebte Stadtfest in der Innenstadt. Mehr...

Am Samstag und Sonntag sorgen Live-Musik, Straßenkünstler aus aller Welt und zahlreiche Service- und Sonderangebote für beste Feier- und Shoppingstimmung zwischen Stephanplatz und Kronenplatz. Das gesamte Programm finden Sie unter www.karlsruhe-erleben.de/stadtfest.
Aber nicht nur auf den Straßen und Plätzen der Innenstadt, sondern auch im Karlsruher Untergrund gibt es an diesem Wochenende viel zu erleben. Zum „Tag der offenen Baustelle“ lädt die KASIG (Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH) am Samstag, 12. Oktober, in die künftige unterirdische Haltestelle Durlacher Tor ein. Am Sonntag, 13. Oktober, lockt der traditionelle verkaufsoffene Sonntag die Shopping-Begeisterten in die City. Zwischen 13 und 18 Uhr öffnen die Geschäfte ihre Türen und laden mit Sonderaktionen und speziellen Angeboten zum sonntäglichen Einkaufs-Erlebnis ein. Die Geschäfte, Kaufhäuser und Einkaufscenter der Innenstadt erwarten die Besucherinnen und Besucher mit einer perfekten Kombination aus Erlebnis und Einkauf. Eine Vielzahl an trendigen Marken und ausgewählten Angeboten laden zum Wochenendshopping ein.
Mit Bus und Bahn können alle Besucherinnen und Besucher an diesem Wochenende nicht nur klimaschonend und stressfrei, sondern kostenlos zum Karlsruher Stadtfest anreisen. In Kooperation mit dem KVV ist der öffentliche Nahverkehr am Stadtfest-Wochenende im Karlsruher Stadtgebiet (Wabe 100) sowie auf den Linien S1, S11 und S2, die in den Landkreis Karlsruhe führen, kostenfrei für alle nutzbar.
Was in den 1980er-Jahren als kleines Karlsruher Fest begann, ist heute zu einem herbstlichen Großereignis und Besuchermagnet für Gäste aus der ganzen Region geworden. Das Karlsruher Stadtfest ist ein Projekt des Kooperationsmarketings, stellvertretend durchgeführt vom Team Citymarketing der KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH.
Foto: Jürgen Rösner

Vorverkauf für das INDOOR MEETING Karlsruhe 2020 startet am 12. Oktober

Weltklasse-Leichtathletik gibt es wieder am 31. Januar 2020 beim INDOOR MEETING Karlsruhe im Rahmen der internationalen Hallenleichtathletik-Serie IAAF World Indoor Tour zu sehen. Mehr...

Die Leichtathletik ist aktuell in aller Munde, sind doch gerade erst die Weltmeisterschaften in Doha im Wüstenstaat Katar zu Ende gegangen. Zahlreiche Athletinnen und Athleten, die in der Vergangenheit auch schon in Karlsruhe erfolgreich waren, sorgten auch in Doha für Furore, allen voran die neue Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo (Siegerin in Karlsruhe 2018) oder 5000 Meter-Bronzemedaillengewinnerin Konstanze Klosterhalfen (jeweils Zweite 2016 und 2018 über 1.500 Meter). Aber auch zahlreiche internationale Stars wie Hellen Obiri (Gold 5.000 Meter), Dina Asher-Smith (Gold 100 Meter),  Nia Ali (Gold 100 Meter Hürden), Anzhelika Sidorova (Gold Stabhochsprung) und Juan Miguel Echevarria (Bronze Weitsprung) fanden den Weg bereits nach Karlsruhe. Ende Januar kommen die Stars der Leichtathletik-Szene wieder nach Karlsruhe, wenn das 36. INDOOR MEETING Karlsruhe auf dem Programm steht. Wenn am 31. Januar 2020 die Stars der Leichtathletik-Szene beim 36. INDOOR MEETING Karlsruhe im Rahmen der internationalen Hallen-Leichtathletik-Serie World Indoor Tour des Leichtathletik Weltverbandes IAAF an den Start gehen, sind somit wieder Weltklasse-Leistungen vorprogrammiert.
Der Ticket-Vorverkauf für das 36. INDOOR MEETING Karlsruhe am 31. Januar 2020 startet am kommenden Samstag, 12. Oktober. Tickets in allen Kategorien gibt es bei der Tourist-Information Karlsruhe, Bahnhofplatz 6, 76137 Karlsruhe, per Ticket-Telefon unter 0721 25000 und online über www.ticketmaster.de. Der Leichtathletik-Fans sollte sich jedoch beeilen, denn die rund 5.000 Tickets waren im vergangenen Jahr binnen kürzester Zeit ausverkauft.
Weitere Informationen finden Sie unter www.meeting-karlsruhe.de.
Foto: Andreas Arndt

Gelbe Lampen räumen Design-Preise ab

Das Karlsruher Kommunikationsprojekt „Highlight Innenstadt“ wurde mit wichtigen Design- und Architekturpreisen ausgezeichnet. Mehr...

Die großen gelben Lampen, die seit Herbst 2018 an wechselnden Standorten die Highlights der Karlsruher Innenstadt ins rechte Licht rücken, haben schon mehrfach für Aufsehen gesorgt, auch weit über die Stadtgrenzen hinaus. Jetzt wird das städtische Kommunikationsprojekt, das vom Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup initiiert wurde und von der KME zusammen mit der Karlsruher Kommunikationsagentur raumkontakt umgesetzt wird, mit gleich zwei bedeutenden Designpreisen ausgezeichnet: dem ICONIC AWARD sowie dem Red Dot Design Award. Wenn am 7. Oktober in München die international renommierten ICONIC AWARDS an Projekte aus Architektur, Innenarchitektur, Produktdesign und Markenkommunikation verliehen werden, ist auch die Stadt Karlsruhe ganz vorne mit dabei. Mit dem Kommunikationsprojekt „Highlight Innenstadt“ und den auffälligen gelben Lampen erreicht Karlsruhe die Auszeichnung „Selection“ (Bronze) in der Kategorie „Innovative Architecture“ und darf sich damit zu den besten Kommunikationsprojekten aus den 32 teilnehmenden Ländern zählen.
Mit dem „Red Dot Winner“ – Label (Silber) darf sich das „Highlight Innenstadt“-Projekt ab Herbst ebenfalls schmücken. Karlsruhe erhält die Auszeichnung mit dem internationalen Designpreis in der Kategorie „Spatial Communication“ am 1. November in Berlin. Die gelben Lampen werden dann zusammen mit den anderen internationalen Preisträgern in den Red Dot Museen und dem Red Dot Yearbook der gesamten Fachwelt präsentiert.
Als Mittel zur Sichtbarmachung innerstädtischer Höhepunkte geplant, sind die Lampen selbst zum Highlight geworden und bekommen bundesweite Aufmerksamkeit. Aktuell zieren die Karlsruher Lampen die Titelseite des „Eventdesign Jahrbuch 2019/2020“, das als Standardwerk der Kommunikationsdesignbranche gilt. Hier findet sich die Karlsruher Innenstadt neben den ganz großen Markenauftritten internationaler Top-Konzerne wieder.
www.karlsruhe-erleben.de/highlights
Foto: KME – jodo

SCHLOSSLICHTSPIELE lassen den Medienkunst-Standort Karlsruhe international strahlen

316.000 Besucher kamen in der Spielzeit 2019 / Neue Shows sorgten für emotionale Reaktionen Mehr...

Nach 39 Spieltagen sind die fünften SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe zu Ende gegangen. Unter dem Motto  „Ein Sommer der Liebe und des Lebens. Hate comes late. Love comes first“ sorgten die spektakulären Lichtshows und atemberaubenden Projektion Mappings dafür, dass 316.000 begeisterte Besucherinnen und Besucher allabendlich gemeinsam einzigartige und emotionale Momente erlebten. 8.100 Besucherinnen und Besucher aus aller Welt waren in dieser Spielzeit durchschnittlich pro Tag auf dem Karlsruher Schlossplatz, um das Medienspektakel zu verfolgen. 
„Die SCHLOSSLICHTSPIELE haben sich als ein Markenzeichen der Stadt Karlsruhe etabliert. Sie sind ein wunderbarer Dreiklang aus technischer Präzision, herausragender internationaler digitaler Kunstbeiträge sowie dem friedlichen gemeinsamen Genießen durch die bunte Stadtgesellschaft“, sagt Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. „Es ist faszinierend zu sehen, 


wie die SCHLOSSLICHTSPIELE und ihre Themen mittlerweile in ganz Karlsruhe gelebt werden und die Menschen aus Stadt und Region und immer mehr auswärtige Gäste davon ergriffen sind.“


Zur Pressemitteilung

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >