DAS FEST Karlsruhe macht Hauptbühnen-Line-Up komplett - fast

Mit Ausnahme des Samstag-Abend-Headliners ist das Hauptbühnenprogramm von süddeutschlands größten Familienfestival DAS FEST komplett. Mehr...

Das Beste hebt man sich ja bekanntlich für zuletzt auf – doch auch bevor man zum Highlight kommt, darf ordentlich genascht werden, denn das macht doch Lust auf mehr und steigert die Vorfreude. In diesem Sinne lassen die DAS FEST-Macher heute einige Katzen aus dem Sack und machen das Line-Up auf der Hauptbühne bei Süddeutschlands größtem Familienfestival vom 20. bis 22. Juli in der Karlsruher Günther-Klotz-Anlage komplett. Naja, fast komplett – denn der Samstags-Hauptact muss (leider) noch streng geheim bleiben. Aber freuen kann man sich schon auf die Lucky Chops und Gurr sowie die Local Acts electric bush project, Modeste und Airwood am Samstag. Tonbandgerät und Bukahara machen dann das Sonntags-Line-Up komplett. Dazu gibt es mit Dälak, Long Distance Calling und Miwata auch schon erste Bekanntgaben für die Feldbühne und diese ist, im Gegensatz zum bereits ausverkauften kostenpflichtigen Hauptbühnenbereich, mit freiem Eintritt versehen – wie übrigens rund 70 Prozent des DAS-FEST-Programms.
Foto: Coneweimar
Das gesamte Line-Up gibt es unter www.dasfest.de

Neue Shows bei den SCHLOSSLICHTSPIELEN Karlsruhe

Auch 2018 und damit bereits zum vierten Mal dürfen sich die Besucher der SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe auf das ungarische Künstlerkollektiv Maxin10sity freuen. Erstmal wird auch das Künstlerkollektiv Global Illumination in Karlsruhe zu Gast sein. Mehr...

Die neue Spielzeit der SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe, die am 28. Juli ihre Premiere feiert, steht unter dem Motto von Arthur C. Clarke: Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic [Jede hinreichend fortgeschrittene Technologie ist von Magie nicht mehr zu unterscheiden]. Bis zum 9. September 2018 (außer am 4. August wegen der KAMUNA) erstrahlt das Karlsruher Schloss erneut im Glanz digitaler Projection Mappings. Kurator der von der KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH veranstalteten SCHLOSSLICHTSPIELE ist ZKM-Vorstand Peter Weibel. Die ungarische Künstlergruppe Maxin10sity, die bei den SCHLOSSLICHTSPIELEN 2015, 2016 und 2017 vom Karlsruher Publikum gefeiert wurde, präsentiert in diesem Jahr ihre neue Arbeit I’MMORTAL [Unsterblich / Ich bin sterblich]. Maxin10sity kooperiert für die neue Show mit den Akrobaten der Recirquel Company aus Budapest. Die Kompanie schlüpft in verschiedene Rollen, unter anderem in die Rolle von Asheem, einem Zirkusartisten, der nach einem Sturz Unsterblichkeit erlangt. Akrobatische Elemente aus dem zeitgenössischen Zirkus-Repertoire und Mapping ergänzen sich zu einem neuen visuellen Genre. Erstmals erarbeitet das Künstlerkollektiv Global Illumination eine Show für die SCHLOSSLICHTSPIELE: The Evolution of Technology with deeper Meaning [Die Evolution der Technologie mit tieferem Sinn]. Global Illumination rekapitulieren in ihrer Show die technologischen Entwicklungsschritte, die zu unserer vernetzten Informationsgesellschaft geführt haben: Die Show beginnt mit der Ära der analogen Maschinen und führt über Lochkarten zu 8-Bit-Prozessoren und PCs bis hin zu künstlichen neuronalen Netzen. Erzählt wird die Geschichte von Apparaten, Maschinen und Codes, die den digitalen Wandel eingeleitet haben und Raum für die kreative Vorstellungskraft des Menschen öffnen.
Foto: Maxin10sity
www.schlosslichtspiele.info

Karlsruhe feierte beim FEST DER SINNE farbenfrohes Frühlingsfest

Das FEST DER SINNE und der verkaufsoffene Sonntag lockte an diesem Wochenende Gäste aus nah und fern nach Karlsruhe. Mehr...

Verführerische Düfte, bunte Farben und Stoffe und attraktive Angebote des Einzelhandels lockten am Wochenende bei herrlichem Frühlingswetter Gäste aus nah und fern nach Karlsruhe. Das FEST DER SINNE und der verkaufsoffene Sonntag verwandelten die Innenstadt in eine bunte Frühlingslandschaft mit Genussfreuden für alle Sinne und Altersklassen und sorgten bei Gästen wie Anbietern und Einzelhandel für vollste Zufriedenheit.
„Das FEST DER SINNE war ein großer Erfolg für die Einkaufs- und Erlebnisstadt Karlsruhe“, resümiert Citymanager Sascha Binoth. „Mit den besonderen Aktionen der Händler, den exquisiten Märkten und dem sonnenverwöhnten badischen Frühlingswetter hat Karlsruhe wieder einmal gezeigt, dass die Innenstadt auch während der Bauphase der Kombilösung ein attraktives Ziel für Gäste wie Einheimische ist.“
Auch die Markgrafenstadt Durlach beteiligte sich mit dem verkaufsoffenen Sonntag unter dem Motto „Durlach blüht auf“. Von der intensiven Zusammenarbeit zwischen Innenstadt, Durlach und dem KVV konnten die Besucher auch in diesem Jahr profitieren und kostenlos mit der Straßenbahn zwischen den beiden Shopping-Zentren pendeln. Angesichts der großen Nachfrage zeigten sich Händler und Gastronomen mit dem Umsatz zufrieden.
Foto: Jürgen Rösner
www.karlsruhe-erleben.de

Farbenpracht und Lebensfreude: India Summer Days bringen ein Stück Indien nach Karlsruhe

Alle Indien-Fans dürfen sich auf die zweite Auflage der India Summer Days im Rahmen der Vor-FEST-Woche von DAS FEST freuen. Bereits jetzt kann man seine Vorträge und Workshops buchen! Mehr...

Mit rund 12.000 begeisterten Besuchern war die Premiere der India Summer Days Karlsruhe im vergangenen Jahr ein voller Erfolg. Ein farbenfrohes Stück Indien mitten in Karlsruhe mit all seiner Farbenpracht sowie Klängen und Tänzen. Und bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für die zweite Auflage im Juli auf Hochtouren, denn die vom 14. bis 15. Juli im Rahmen der Vor-FEST-Woche stattfindenden India Summer Days bringen ein Stück Indien in die Günther-Klotz-Anlage.
Neben einem indischen Basar, indischen Köstlichkeiten, einer Live-Bühne sowie zahlreichen weiteren kulturellen Darbietungen erwarten den Indien-Fan Workshops zu Ayurveda und Yoga – und das direkt bei indischen Experten.
Das Buchungssystem des Workshop-Programms sowie viele weitere Informationen rund um die einzelnen Themen finden sie hier.
Foto: TwoSense Photography
www.indiasummerdays.de

Karlsruhe feiert Festival der Mobilität

Neben zahlreichen weiteren Veranstaltungen rund um das Thema Mobilität wird die Öffnung der Tunnelbaustelle für Radfahrer ganz sicher einer der Höhepunkte des ersten Karlsruher Mobilitätsfestivals sein. Mehr...

Karlsruhe ist ohne Zweifel die Hauptstadt der Mobilität. Die Heimatstadt von Karl Drais, dessen revolutionäre Erfindung im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg 2017 mit einem mehrtägigen Fahrrad-Festival gefeiert wurde, ist auch Geburtsstätte des Automobil-Pioniers Carl Benz sowie des „Karlsruher Modells“ – und als Testfeld für autonomes Fahren ganz vorne mit dabei bei der Entwicklung der Mobilität der Zukunft. Weil nun auch das innerstädtische Großprojekt Kombilösung in die finale Phase geht – die U-Bahn-Tunnel sind im Rohbau fertiggestellt –, lädt Karlsruhe am 16. und 17. Juni zum verkehrsmittel-übergreifenden Mobilitätsfestival ein.
Zusammen mit KASIG, KVV, ADFC und vielen weiteren Partnern bietet die Stadt Karlsruhe zahlreiche Möglichkeiten, die große Welt der Mobilität und den Karlsruher Beitrag dazu auf die unterschiedlichsten Arten zu entdecken. Ob Fahrrad-, Auto- oder Bahnfahrer: Beim ersten Karlsruher Mobilitätsfestival wird für alle Verkehrsteilnehmer viel geboten! Foto: ONUK www.mobilitaetsfestival.de

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >